Zum Ausfall des SELFHTML‐Forums

Was war, was ist, was wird mit dem Forum(-Server)

Status derzeit:

Das Rechenzentrum hat „Elektronikgeruch“ festgestellt, uns telefonisch kontaktiert und den zu diesem Zeitpunkt noch funktionierenden Server dann abgeschaltet, weil sie eben nicht riskieren wollten, dass der Rauchmelder anspringt oder schlimmeres passiert.

Die kurzfristige Taktik, die wir diskutiert haben: Einfach einen unbedeutenderen Sun‐Server nehmen, dort alle Dienste wegschieben auf eine andere Kiste und dann die Festplatten komplett umstecken. Liest sich einfach, aber es ist weniger einfach wenn die Serveradmins gerade paar 1000km vom Rechenzentrum entfernt sind.

Das Verschieben von Domains haben wir aber trotzdem schon in Angriff genommen, die einfachen waren nicht das Problem: SVN‐Checkout, mit lokaler hosts‐Datei testen, ob es tut, und dann im DNS die IP umbiegen.

Umgezogen sind:

  • de.selfhtml.org
  • src.selfhtml.org
  • www.selfhtml.org
  • verein.de.selfhtml.org
  • suche.de.selfhtml.org

Wobei die Suche derzeit keine Updates vom Suchindex bekommt — logischerweise, weil das Forum als Quelle down ist.

Wenn wir jetzt umswitchen würden, würden uns dennoch einge wichtige Dienste unverfügbar werden: An dieser Stelle gäbe es jetzt also zwei Möglichkeiten: Entweder switchen und das Forum endlich wieder online nehmen und die daraus resultierenden Probleme im Backoffice irgendwie aussitzen, oder eine saubere Lösung erstellen, wirklich alle Domains umziehen, und erst dann switchen.

Wir haben auch schon ein Hilfsangebot erhalten, aber wir konnten noch nicht darauf genau eingehen, aber Tatsache ist, dass wir mit unserer gekauften Hardware über kurz oder lang in Probleme kommen werden.

Beispielsweise werden wir für Odin (der Server auf dem u.a. der Forum lief) wohl kaum noch ein vernünftiges Netzteil erhalten und wenn, dann wird es exorbitant teuer im Verhältnis zur damit wieder einschaltbaren Rechnerpower.

Das ist also der Stand der Dinge und wir sind am Überlegen, wie wir die Probleme am zukunftsichersten lösen können.

192 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. @Chris: Ich halte dein Posting für unangemessen. Du stellst in Unkenntnis der Situation falsche Schlussfolgerungen auf.

    Deine These, wie ich sie verstehe: Wenn der Forumsserver kaputt ist, und die anderen noch funktionieren, dann „einfach“ irgendeine Forumssoftware als Ersatz draufklatschen, damit man das Problem umgeht. Zeitaufwand: 1 Stunde.

    Du ignorierst, dass es nur für denjenigen eine Stunde braucht, der sich mit dem von ihm selbst präferierten Forumsskript 1a auskennt. Jeder andere, der sich darin neu einarbeiten muss, braucht länger.

    Zweites Problem: Welches Skript nimmt man denn? An Angebot dürfte wenig Mangel herrschen, allein daraus eine Wahl zu treffen ist nicht in einer Minute googlen geschafft. Denn das Skript hat ja auch gewisse Randbedingungen zu erfüllen: Es muss auf dem beabsichtigten Zielserver laufen, irgendeine Art von permanentem Speicher muss existieren (Datenbank?) und passen, gewisse Anforderungen an die Performance sind auch nicht ganz unwichtig, ganz zu schweigen von einer gewissen Aktualität des Programms sowie der Abwesenheit von krassen Sicherheitslücken. Mit Sicherheit käme beim Einsatz eines Standardprodukts auch sofort das Spamproblem auf den Tisch und will gelöst sein. Vom rudimentären Herstellen eines Layouts, dass an SELFHTML erinnert, will ich gar nicht erst reden.

    Und dennoch löst es das Problem nur teilweise. Denn das Archiv ist damit ja immer noch nicht online. Andererseits sammeln sich, was ja beabsichtigt ist, in diesem Provisorium nun fachliche Diskussionen, die sich mehrheitlich eben gerade nicht um die Wiederherstellung des alten Forums drehen werden. Wäre das gewünschte Szenario des Ersatzforums wenige Tage nach Serverausfall erfüllt worden, hätten wir derzeit die Diskussion von einem Monat wegwerfen müssen, weil sie nur kompliziert hätte ins eigentliche Forum konvertiert werden können. Und die Migration vom Provisorium zum regulären Betrieb hätte laufende Diskussionen auch unterbrochen.

    Abgesehen davon hätte ein Provisorium den Schmerz vermutlich zu stark gelindert. Niemand außer dem kleinen Admin‐Team hätte sich danach noch ernsthaft um eine Lösung der wahren Probleme gekümmert, denn „Forum geht ja wieder“.

    Ich widerspreche auch deiner These, dass ein Admin bei geeignetem Anmieten von Hardware in Verbindung mit Standardsoftware überflüssig ist. Das wäre extrem blauäugig. Irgendwer muss sich immer drum kümmern, dass Dinge korrekt funktionieren. Klar, das Mieten von Hardware hätte ein Szenario wie jetzt effektiv verhindern können. Da wäre das fehlerhafte Teil getauscht worden, und nach einer kurzen Downtime ist alles wieder gut. Die laufenden Kosten müssen allerdings auch erst mal finanziert werden. Und ein Managed‐Server ersetzt nicht den Admin für den Betrieb der darauf befindlichen Software.

    Und wie ich in meinem ersten Kommentar schon schrieb: Das Forum ist unbedeutend gegenüber dem Rest von SELFHTML — und der funktioniert weiterhin. Die Offline‐Zeit trifft natürlich diejenigen, die nur das Forum genutzt haben, unmittelbar und böse. Das ist aber die Minderheit der Nutzer von SELFHTML. Insofern sind alle Argumente z.B. hinsichtlich Imageverlust irrelevant bei all denen, die SELFHTML weiterhin ohne Einschränkung nutzen können.

  2. Viel besser: es jemand machen lassen der es machen will und NUR dem die Daten in die Hand geben. Das Forum gehört nicht von jedem downgeloadet.
    Ansonsten Zustimmung.

  3. Hey,
    ich besuche euch jetzt seit etwa 2002 relativ regelmäßig.

    ICH VERSTEH ES NICHT. Referenzen oder irgendwelche Imagedinge kann man sich inzwischen schenken. SefHTML ist DIE ANLAUFSTELLE gewesen.

    Aktuell dürften einige ziemlich enttäuscht, andere ziemlich erbost und der rest mit den Schultern zucken.

    Warum wird nicht mal schnell ein SIMPLE MASHINES Forum hochgezogen, das kann jeder Vollspaten sofort innerhalb von einer Stunde auf einem virtuellen Server, und damit hätte man eine Basis.

    Einen Scripter, der ein Migrationsskript schreiben kann dürften wir hier unter uns haben und der würde das sicher sehr gern machen. Dafür muss man kein Serveradministrator sein.

    Nachdem man sich also einig ist,
    daß der virtuelle Server, und bei der Spendenbereitwilligkeit auch locker ein Managed Server finanziert werden kann…

    brauchen wir KEINEN Administrator (weil Managed Server),
    keine neue Forensoftwareentwicklung (weil Opensource),
    wir haben kein Problem weil schnell realisierbar.…

    und gut ist.…

    Das Problem ist also an den Datenbestand zu kommen…
    damit er migriert und in Betrieb genommen werden kann.

    Ich armer Willi muß für ein Backup meines Servers durch einen Techniker 50Euro bezahlen… dann habe ich den Datenbestand im Briefkasten.

    Was kostet es bei euch?
    Bin mir sicher das wird alles Communityfinanziert wenn es nötig ist.

    Un wenn Ihr den Datenbestand habt, dann sichkit ihr ihn in die Cloud oder auf einen Filehoster…

    Und dann kann sich die Community drum kümmern.

    - Benutzertabelle bitte vorher entfernen.

    Ich weiß nicht was ihr einsetzt, aber es dürfte ja wohl irgendeine Art von Datenbank sein…

    Wo liegt denn bitte das Problem?

    Kein Administrator, den Ihr garnicht braucht,
    kein Server, den Ihr garnicht braucht,
    keine Zukunftsschwierigkeiten weil durch Miete keine neue Hardware anfällt,
    eine Community die alles finanziert und auch einreifen will.…

    WO liegt das Problem????

    Lasst euch die Festplatte schicken, entfernt die Usertabelle, macht das ganze publik, und lasst Euch helfen…

    Potential und Angebote sind ja genügend da…

    Lieber Gruß
    Chris

  4. Wenn der Berg nicht zum Prophet will…

    Wie wäre es denn sich den Server schicken zu lassen? Dafür muss man nicht hinfahren.
    Ich meine „Elektronikgeruch“ kann alles mögliche sein. Einen Lüfter oder Kondensator im Netzteil zu wechseln ist doch nicht das Problem — oder?

    Zudem käme dann das Team auch an die Daten ran. Solange der Server im Rechenzentrum herumsteht wird das jedenfalls nicht anders. Und schicken lassen ist deutlich günstiger als hinfahren und abholen.

  5. also ich bin da, lieber Horst Lokal, etwas pedantisch mittlerweile, weil es ja auch nicht eine so große Herausforderung wäre, zumindest den Stand der Dinge in regelmäßige Abständen kundzutun: ‚Das Rechenzentrum hat „Elektronikgeruch“ festgestellt‘, der Rest ist Vermutung. Weitere Tests wurden ja der Rauchmelder wegen nicht gemacht, oder?

  6. Hallo Stefan E.,

    so lange das Forum wirklich sicher online ist, ist das alles ja kein Thema. Aktuell sind aber seit 6 Wochen nicht mal die im Impressum vermerkten Mailadressen erreichbar. Insofern wäre eine denkbare Variante ja eine Ersatzdomain (seflthml-fuer-eventuelle-ausfallzeiten-moeglichst-lang-und-unbequem-aber-erreichbar.org) bzw. sollte das mal im entsprechend ansprechenden Rahmen (Forum) erörtert werden.

    Auch sollte sich in dem Zuge jeder bewusst werden, was denn damit auch angestellt werden _darf_. Denn rückwirkend wird es nicht möglich sein, auf die Befindlichkeiten _aller_ Rücksicht zu nehmen, vermute ich jetzt mal, ohne Dich persönlich damit zu meinen.

    Gruß,

    jobo

  7. @jobo

    Nein, ich kann nicht für den Verein sprechen, da ich dort kein Mitglied bin und auch nie war. Wenn es für Dich den Eindruck gemacht hat (wo?), dann ist der falsch. Früher, und das ist wirklich schon sehr viele Jahre her, war ich im Developer‐Team von SELFHTML, außerdem hatte ich viele Jahre (mit Wissen und Zustimmung von Stefan Münz) die Domain selfhtml.org registriert und dann, als der Verein die gern übernehmen wollte, diesem übertragen (bzw. damals an CK, weil er Admin war, aber heute steht der Verein als Inhaber drin).

    Was die von Dir genannte Lizenz anbelangt, wäre wohl genau zu prüfen, ab wann die galt. Ganz früher gab es mal das Forumsarchiv zum Download, aber das ist wirklich schon sehr lange her. Ich z.Bsp. möchte es für meine Forumsbeiträge (> 4.000 Stk.) nicht, dass die zum Download angeboten werden oder an anderer Stelle (außerhalb *.selfhtml.org) nachlesbar sind. Und mehrere Versionen auf selfhtml.org finde ich nicht notwendig/sinnvoll. Es spricht ja nichts dagegen, das Archiv auf Server A zu betreiben, auf Server B ein Backup zu haben (nicht über das Internet erreichbar) und dann im Falle eines Falles das Routing der Domain entsprechend kurzfristig zu ändern.

  8. … Inhalte wie Archiv und Forum stehen unter einer Creative‐Commons‐Lizenz. Da die Inhalte ja im Grunde sowieso öffentlich verfügbar sind (sein sollten) wundere ich mich darüber, dass es hier Stimmen gibt, dass eine Verteilung auf mehrere (Backup-)Server u.U. nicht der Lizenz (http://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons) entspräche. Das wäre dann ggfs. mal zu klären.

  9. … weil das in diesen Internetdiskussionen ja immer auch der leserischen Interpretation überlassen ist, möchte ich ergänzen, dass mein Interesse ist, im friedfertigen und möglichst effizientem Miteinander das Forums‐ und Archivangebot im Sinne der Vereinssatzung zu befördern und dass ich mithelfen möchte, gegen die Personalnot anzugehen mit längerfristigen Planungen, die nachhaltig wirken und im kompletten Einvernehmen natürlich mit dem Vereinsvorstand von Statten gehen müssen. Da wird man auch Konzepte vergleichen müssen, Rahmenbedingungen klären und Machbarkeitsszenarien entwerfen müssen (inklusive Berücksichtigung der Lizenzlage z.B.).

  10. naja, es geht um Backup‐Versionen! Der Verein ist kein Selbstzweck! Und 6 Wochen Forum‐Off sind kein entschuldbarer Zustand. Ob da noch tausende von Euros als Spendengelder in der Vereinskasse schlummern oder nicht ist ja auch nicht geklärt. Wenn der Verein da mauert, dann müssen eben Leute da eintreten und auch hereingelassen werden, um auch mal Einblick hinter die Kulissen zu nehmen und ggfs. die Strukturen der Neuzeit anzupassen. Auch wie da wirklich mit der rechtlichen Lage zum Beispiel ist. Wenn das irgendeine common‐Lizenz ist, dann ist die Veröffentlichung ja u.u. gar nicht an den Verein gebunden. Ich weiß allerdings nicht, wer Stefan E. ist und ob er „für den Verein“ sprechen kann. Ich auf jeden Fall möchte eintreten und würde gerne wissen, was ich dafür tun muss. Und würde mich freuen, wenn sich einige Personen da anschließen würden.

  11. Es geht doch vorrangig erst mal darum dass das Forum zum mitmachen und zum immer wieder aus Interesse reinschauen wieder läuft.
    Denkt bitte nicht so viel über *supertolle* Neuerungen nach, was man alles könnte… Man könnte viel, aber es wird kaum jemand wirklich brauchen. Als nächster Schritt gehört erst mal das Forum wieder aktiviert, solange die Erinnerung daran noch nicht bei allen Lesern verschwunden ist.

    Ich sehe es übrigens auch so, die Beiträge sollten nicht beliebig überall verbreitet werden.
    Schon aus dem Grund weil es mich gelegentlich echt ankotzt dass ich nach etwas speziellem im Web suche wie etwa einen bestimmten Fehlercode oder so und dann etliche Foren dazu finde, die sich alle genau den selben Thread irgendwoher geklaut haben. Was der Blödsinn soll hab ich immer noch nicht kapiert.

  12. Stefan (#137), das sehe ich auch so: Ein Forumsarchiv, das frei verbreitet werden kann, ist sicherlich nicht im Sinne vieler Forumsteilnehmer.

  13. Ich verstehe wenig von alledem hier, frage mich aber, ob nicht einíges im „internationalen Webarchiv“ einzusehen ist mit der WayBackMachine, oder war das „internationalen Webarchiv“ mit „noarchiv“ oder so ähnlich geblockt?

  14. Error 500

    @ Lokal Horst oder doch Localhost?

    War doch klar, dass die Frage von Dir kommen musste. Rolf oder nicht Rolf?

    Ein wenig Nomenklatur für Dich:
    Server: ein Stück Software, dass auf einem Host läuft
    Host: Ein OS das auf einer Maschine oder einer Virtual Maschine läuft, i.d.R. in mindestens einem (virtuellen) Prozessor.
    Maschine: ein Stück Hardware, das auch ein oder mehrere eigene Netzteile
    haben kann, zumindest aber mindestens einen eigenen Prozessor oder einen streng abgegrenzten Bereich eines solchen.

    @All:
    Und ja, wenn das Archiv untergeht, geht ein Stück Web unter. Ich hatte schon vor Jahren angeregt, erschwingliche Lizenzen für die Auswertung desselben zu vergeben und damit natürlich auch für ausreichende Kopiezahl zu sorgen.

    Und man kann es offline durchsuchbar machen, was schon mal vor längerer Zeit, als es noch Downloadversionen gab, von jemandem ausprobiert wurde.

    Hier liegt einfach ein immenses Arbeitskapital brach. Der Verein sollte das dringend ändern!

    Grüße aus Sankt Andreasberg
    Tom vom Berg

    tom.vom.berg@online.de

  15. Und noch was: Georg Sattler schrieb

    Das Projekt abzudrehen wäre wie Wikipedia abzudrehen.‘

    -> Selten was gelesen, das so richtig war!

  16. Hallo, ich kann nur bestätigen, was Haze gestern geschrieben hat! Hab mit dieser Site PHP‐Seiten erstellt, auf die ich mächtig stolz bin und einige Probleme gepostet, für die ich auch eine Lösung bekommen habe.

    Es wäre SCHLIMM!!, wenn das Forum nicht mehr reaktiviert würde!

    Und wegen diverser Spammer oder Miesmacher: seid’s doch keine Mimosen, pfeift doch auf die! Wenn ich eine Lösung anbieten würde (ahem, wenn ich so gut wäre), und irgendsoein Lulu findet sie nicht gut — who cares?

    Ich drücke euch (und mir) die Daumen, dass es bald wieder was wird mit diesem Forum.

    Die ganze Site gehört sicher zu den besten, die ich kenne. Nicht aktuell?? Tja, woher soll ich das wissen und wieso soll mich das stören? Ich habe die Infos, die ich gebraucht habe, gefunden.

    Liebe Grüße!

  17. Das Forumsarchiv zusätzlich noch unter anderen Adressen aufrufbar zu machen, halte ich für nicht notwendig. Es ist ja schon ein sehr seltener Fall, dass es solange ausfällt. Sollte es eines Tages selfhtml.org nicht mehr geben, dann wird es auch das Forumsarchiv nicht mehr geben.

    Eine Downloadvariante finde ich ebenfalls nicht notwendig. Diese müßte auch unbedingt sinnvoll durchsuchbar sein, wie soll das (mit realistisch vorstellbaren Aufwand, siehe aktuelle Situation bei SELFHTML) gehen und wer will sich diesen Aufwand machen?

    ***

    Abschließend der Hinweis auf das Urheberrecht, ich denke damit sind beide Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Wer im SELFHTML Forum seine Beiträge geschrieben hat, der geht im guten Glauben davon aus, dass diese auch nur dort existieren und nicht zum Download angeboten werden und/oder unter anderen Adressen noch aufrufbar sein werden. Eine Anonymisierung des gesamten Forumsarchivs sehe ich als praktisch unmöglich an. Neben den Namen müssen dann auch alle anderen Details raus, die Rückschlüsse auf den ursprünglichen Verfasser zulassen würden.

    An der Stelle auch der Hinweis, dass es sich bei dem Forumsarchiv um etwa 1,2 GB Daten handelt, zumindest wenn ich die auf der Suchseite genannten Werte zusammenrechnen. Was genau in diesen Werte enthalten ist, weiß ich nicht, aber ist am Ende auch egal. Selbst wenn da noch Formatierungen o.ä. drin sind, wir reden hier von Textdaten! Im Extremfall sind es ca. 1.270.790.226 Zeichen.

  18. Hallo alle zusammen.

    Es macht mich sehr traurig, dass das Forum offline ist, und das schon seit so langer Zeit. Es war immer der Anlaufpunkt für ein Problem, das zeitnah durch die Mitarbeit anderer gelöst werden konnte und mir auch aus diesem Grund fehlt: Das Gewissen mich nicht tagelang mit einem Problem rumschlagen zu müssen, wenn ich via google keine explizite Antwort finden konnte. Dabei hat man natürlich auch vieles via google gefunden — aber ein großer Teil davon hat auch mit auf das Archiv verwiesen.
    Wie ihr wisst „bestraft“ Google Seiten die Daueroffline sind oder nicht mehr erreichbare Inhalte liefern. Es wäre schade darum, dass diese tolle Seite weniger gefunden würde als andere eher drittklassige Seiten die eben nicht Hilfe des Problems sind, sondern mehr standardmäßiges Tutorial, die es wie Sand am Meer gibt. Komischerweise „alle“ mit dem gleichen Inhalt auf den ersten 10 Suchergebnissen. Probleme sind nuneinmal oft individuell und ein Tutorial bietet nicht unbedingt den richtigen gedanklichen Anstubs.
    An dieser Stelle haben wir das Glück, einen überdurchschnittlichen aktiven Bereich (das Forum) zu liefern!

    Klar kann man an einer Hand abzählen, wer schon nicht mehr aktiv postet… Es wäre ja auch eine Schande, wenn das Leben nicht weiter ginge und man immer das gleiche tut. Wir sind heutzutage eine Gesellschaft, die in einem starken Strom schwimmt. Ergebnisse sind sofort Pflicht, aber nachtrauern dass man ja als es die Waschmaschine nicht gab dennoch genügend Freizeit hatte, sollte man eben nicht! Ich kann verstehen, dass es zu Wenig geschultes Personal gibt, dass hier etwas leisten könnte, aber ihr solltet dabei nicht vergessen, dass nicht durchgestandene Profis die Seite aufrufen, sondern oft Anfänger oder mittelmäßig begabte (Hobby‐) Programmierer. Darauß Leute zu schöpfen die in der Wiki mitschreiben oder direkt mit im Forum helfen, ist eher unlogisch.
    Zumal wenn jemand dieser Anfänger auf die Idee kommt, jemanden zu helfen, ich oft genug erlebt habe, dass hier die wenigen Poster die Profis sind, nicht gerade freundlich mit den Lösungsansätzen umgegangen sind. Dabei waren diese nicht unbedingt falsch, nur vll. altmodisch und nicht mehr aktuell. Das Tutorial von selfhtml ist aber auch nicht das Aktuellste und solange ein Lösungsansatz funktioniert, sollte man zufrieden sein und eben nicht rumkeifen. Dann sagt man eben nicht „das ist falsch“ — und beleidigt somit den der helfen wollte, sondern sagt „wenn du magst, es gibt eine bessere Lösung, lest euch beide mal hier durch. Das hilft das Dokument schöner zu gestalten/ euren programmierstil besser zu machen“. Das ist aber nicht passiert und dann werden diese Leute auch nicht gerne mehr etwas posten, weil sie ständig von Besserwissern vor anderer Augen schlecht gestellt werden — eben durch ungeschickte Wortwahl durch die viele den Mut verloren haben dem Projekt etwas beizutragen. Das ist ganz ehrlich ein Grund warum ich auch selten etwas zu Lösungsansätzen beigetragen habe, weil ich immer damit rechne, dass so ein Heini vorbeikommt und mich schlechter machen will als ich bin.
    Eine Homepage muss lange noch nicht programmiertechnisch perfekt sein, von mir aus sind dann auch Tabellenlayouts okey, mögen sie auch für Profis 8 Jahre außer Mode sein. Es sollte allein um den Willen gehen — Erstens beim lernen und zweitens beim helfen. Der Grund warum ich kein Klavier spielen kann ist, weil meine Lehrerin immer meine Finger genommen hat und auf die Tasten hämmerte wenn man es nicht gleich begriff. Aber eben das ist hier auch ein grundlegendes Problem. Die Profis sind auch ungeduldig und wollen sofort Perfektion.

    Ja es ist kritik. Man sollte nicht monokausal denken, sondern auch bisschen an die eigene Nase packen. Es würde reichen wenn man sich eine der Seiten im Netz zur Hand nimmt und den Menschen wenigstens grundlegend erforscht, um Empathie zu zeigen. „Das ist falsch“ gibt es dann nicht mehr, weil es ein direkter Angriff auf die Person ist.

    Ich habe diesen Ansatzpunkt gewählt, weil die anderen Seiten ja schon genügend durchgekaut worden sind. Wenn ihr Hilfe braucht beim aktualisieren der Inhalte, dann kann ich gerne mitmachen und mit meiner Erfahrung mit beitragen — meine eMail habt ihr durch den Blog.

    Gruß,
    Roland

  19. —-Zitat (jobo)—-

    1. das alte Forum wieder haben und auch das Archiv

    —-/Zitat (jobo)—-

    Oh ja, das wünsche ich mir sehnlichst. Gerade steht wieder die eine oder andere Fachfrage an, für die ich gerne das Archiv durchsucht hätte…

    —-Zitat (jobo)—-

    2. Möglichkeiten von Schnittstellen zum Auslesen des Archivs und des Forums diskutieren und anbieten, damit das Archiv auch auf weiteren Backupservern parallel zur Verfügung steht

    —-/Zitat (jobo)—-

    Das ist auch für mich ein heikler Punkt. Selbst wenn das aktuelle Forum gerade im Koma liegt, wäre ein Zugriff auf das Archiv desselben sehr wertvoll. Das sollte in Zukunft auch so erreichbar sein. Eine Offline‐Version zum downloaden wäre auch chic!

    —-Zitat (jobo)—-

    3. Mit der selben Methode auf die Datenbasis der aktuell im Forum präsenten Threads zugreifen. Dann könnte man Angebote für eine Neu‐ oder Alternativprogrammierung diskutieren bzw. vorstellen.

    —-/Zitat (jobo)—-

    Ich glaube, dass der aktuelle Ausfall genau diese Diskussion(en) als notwendig vorgeführt hat. Mag der Verein als solcher in der einen oder anderen Sache vielleicht gerade in einer Durststrecke feststecken, das ist für die rein nutzende Öffentlichkeit nicht so interessant oder wichtig. Diejenigen, die sich hier in Sachen informativer Selbstbedienung bewegen, ist es völlig egal, wie es gerade um den Verein steht. Die wollen ihre hilfreiche Antwort — und gut ist.

    Was aber alle diejeningen betrifft, die sich dem Verein als „Mannschaft hinter den Kulissen“ verbunden fühlen, denen fehlt aktuell nicht nur eine Möglichkeit, ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen. Von einer nachhaltigeren „Informationspolitik“ bis hin zu (meinetwegen auch vorübergehenden) administrativen Tätigkeiten oder gar Alternativleistungen wie hier in den Kommentaren mehrfach angeboten, sollten in der von jobo angesprochenen Diskussion überlegt werden.

    So gesehen freue ich mich darauf, wenn das Forum wieder geöffnet hat.

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

  20. Also ich habe mithilfe der Seite, meine ersten schritte in programmierung gemacht.

    Habe alles über html und css aufgesaugt, dann Javascript und beschäftige mich jetzt gerade mit php.

    Das Forum hat wirklich brauchbare Informationen geliefert wenn man nicht weiter kam oder gedanklich festgesteckt hat. Aber die Seite an sich ist doch auch wirklich nobel, und professionel gewesen. Soviel wie auf dieser Seite hätte ich auf keiner anderen Lernen können da sie doch sehr Themen orientiert ist.

    Hoffe ihr bekommt das bald hin, bis dahin viel Erfolg :=)

  21. naja:

    1. das alte Forum wieder haben und auch das Archiv
    2. Möglichkeiten von Schnittstellen zum Auslesen des Archivs und des Forums diskutieren und anbieten, damit das Archiv auch auf weiteren Backupservern parallel zur Verfügung steht
    3. Mit der selben Methode auf die Datenbasis der aktuell im Forum präsenten Threads zugreifen. Dann könnte man Angebote für eine Neu‐ oder Alternativprogrammierung diskutieren bzw. vorstellen.

  22. Hallo!

    Das Forum leidet meiner Ansicht nach auch unter vielen alten Schuhe, wenn dazu noch diese Wartungsschwierigkeiten durch persönliche Modifikationen dazukommen, könnte man doch erwägen, von vornherein auf eine neue Softwarelösung umzusteigen.
    Die Communityfunktionen sind bisher so lapidar, dass ein Umschwenken nicht ins Gewicht fallen würde.
    Was haltet ihr davon?

    Gruß Jo

  23. ja, hier fragen viele nach dem wie, wieso, warum, warum können die beiden anderen server keinen ersatz bieten, warum können die mailadressen nicht umgeroutet werden, warum gibt es überhaupt mittlerweile diese fehlermeldung, die es 2 wochen garnicht gab ;-).

    ich hatte da eigentlich vor 4 wochen auch eine frage bezüglich des lernservers unserer schule, dem ich in der rc.local ein ifdown eth0 und ifup eth0 verpassen musste (und ein ifdown eth1, ifup eth1), damit der server auf der ersten netzwerkkarte (eth0) per dhcp seine ip‐adresse etc. erhält, die zweite netzwerkkarte aber eine statische erhält. ohne das down und up hat das mit dem dhcp nicht funktioniert, der rechner kannte das gateway nicht und war nicht mit dem internet verbunden …;

  24. Moin 😉

    wie kann ein Server ohne Netzteil einen Status: 500 werfen?

    Viele Grüße, schönes Pfingstwochenende!

    Euer Horst

  25. Hi Dave,

    Richtig, hab den IndexOf‐ Befehl in der Selfhtml‐Doku gefunden. Danach ist es klar, warum mein Ansatz nicht fruchten konnte 😉

    Da ich sowieso allen Input nochmals via Perl auswerte und überprüfe, hab ich mich für die Sparlösung entschieden. Ich prüfe mit JavaSkript nur ob „@“ und ob „.“ vorhanden sind:

    if (document.selfautor.internetpost.value.indexOf(„@“) == -1) {
    alert(„Bitte geben Sie eine gültige E‐Mail‐Adresse ein!“);
    document.selfautor.internetpost.focus();
    return false;
    }

    if (document.selfautor.internetpost.value.indexOf(„.“) == -1) {
    alert(„Bitte geben Sie eine gültige E‐Mail‐Adresse ein!“);
    document.selfautor.internetpost.focus();
    return false;
    }

    Das funktioniert ach recht gut. Hier müssen wirklich beide Faktoren („@“ und „.“) vorhanden sein, damit das Formular bageschickt wird.

    Gruß und Dank für die Unterweisung/Link

    your sincerely

    Mr. JS‐Noob

  26. Weil das hier: ^([a-zA-Z0-9_\.\-])+\@(([a-zA-Z0-9\-])+\.)+\.+([a-zA-Z0-9]{2,4})+$
    ein regulärer Ausdruck ist.

    indexOf sucht an welcher Stelle die übergebene Zeichenfolge im String das erste mal vorkommt.
    Die Zeichenkette von oben kommt in deinen E‐Mail‐Adressen vermutlich überhaupt nicht vor.

    In Javascript kann man mit search oder match festestellen ob ein regulärer Ausdruck auf einen String zutrifft (und ggf. auf _was_ er zutrifft).

    dein String“.search(‚^([a-zA-Z0-9_\.\-])+\@(([a-zA-Z0-9\-])+\.)+\.+([a-zA-Z0-9]{2,4})+$‘) sollte also eine Zahl >-1 zurückliefern falls der String dem Regulären Ausdruck entspricht.

    IMHO: Es ist übrigens seit gefühlten 100 Jahren nicht mehr üblich so wie du es machst auf Dom‐Elemente zuzugreifen.
    Eleganter ist es dem Element eine ID zu geben und es dann mit document.getElementById() zu holen.

    Zudem lässt dein Ausdruck durchaus gültige E‐Mail‐Adressen nicht zu (z.B.: müller@example.org). Wie E‐Mails aussehen dürfen steht in RFC 2822.
    Nachdem du die gelesen hast wünsche ich viel Spaß beim erstellen einer RegExp die alle gültigen E‐Mail‐Adressen zulässt.

    Ich empfehle auch diesen Artikel.

    ~dave

  27. Hallo Proforma‐Forum

    Könnte mir einer erklären, warum das hier (Überprüfung auf ein einzelnes „@“):

    if (document.Selfautor.Internetpost.value.indexOf(„@“) == -1) {
    alert(„Bitte geben Sie eine gültige E‐Mail‐Adresse ein!“);
    document.Selfautor.Internetpost.focus();
    return false;

    funktioniert, aber das hier (Überprüfung auf plausible E‐Mail):

    if (document.Selfautor.Internetpost.value.indexOf(„^([a-zA-Z0-9_\.\-])+\@(([a-zA-Z0-9\-])+\.)+\.+([a-zA-Z0-9]{2,4})+$“) == -1) {
    alert(„Bitte geben Sie eine gültige E‐Mail‐Adresse ein!“);
    document.Selfautor.Internetpost.focus();
    return false;

    nicht funktioniert. Ich habe schon zig Versionen ausprobiert. Es will nicht klappen.

    Best regards

    the JS‐Noop

  28. Vielen Dank an Felix für die Kommunikation. Dieser komplette Text hier sollte Basis für eine Neustrukturierung in einem Thread sein, wenn das Forum wieder eröffnet ist. Meine Kritik, die ich auch in vielen anderen Beiträgen wieder finde, bleibt. Eine solche Situation, wie sie jetzt entstanden ist, ist allein dem Umstand zu verdanken, dass sich trotz absehbarem Personalmangels und immer älter werdender Hardware nirgendwo in _der_ Kommunikationsplattform, dem Forum, ausreichende Angebote bzw. Nachfragen für Mithilfe gefunden haben.

    Vielen Dank an Christian Kruse, klar, aber dennoch eigentlich wirklich ein „Unding“, bei dem vorhandene Know‐How (grade auch bei Sven), dass er (CK) der einzige auf weiter Flur ist. Fakt ist doch wohl: man kann garnicht mithelfen, weil — wie ich schon woanders hier postete — niemand sich auskennt und die Erklärungen vermutlich genauso lange dauern wie das selber machen. Also können wir froh sein, dass CK überhaupt noch da ist!

    Die Wiki, die hier mehrfach angesprochen wurde, ist für mich zweitrangig. Denn wenn wir keine Plattform zum kommunizieren haben, fehlt die Basis für jegliche Organisation. Das spricht schon wirklich Bände, dass wir jetzt hier uns auf diese internet‐technisch wirklich steinzeitliche Methode unterhalten müssen und dann auch noch auf Mailverkehr Person‐to‐Person zurück gegriffen werden muss, der dann wieder hier berichtet wird (Dank aber an Felix für die sinnvolle Mühe!)

    Wenn das Forum wieder eröffnet ist, würde ich also dafür plädieren, mal eine Liste der hilfsbereiten Personen zu erstellen und, wie gesagt, auch anregen, dass sich die Mitgliederzahl und Mitstreiterzahl — wie sich hier ja andeutet — deutlich erhöht. Pressesprecher Felix würde ich zudem gerne vorschlagen! 😉

  29. Hallo,

    fassen wir zusammen.

    a) Das Forum kommt wieder

    b) Jetzt wissen wir, wo das self Team Hilfe braucht

    c) Ich glaube die Diskussion in den letzten Tagen hier war sinnvoll

    d) Lieber warte ich noch eine Woche länger, hauptsache das Forum läuft wieder, denn

    e) Es ist immer noch so, das hier viele freiwillig eine tolle Arbeit machen. Und dafür sollte man dem self Team eher Lob spenden, denn

    f) Das Forum kommt ja wieder

    Hoffentlich bleibt auch diese Diskussionsplattform dann in irgend einer Form erhalten. Und hoffentlich wird das Forums‐Archiv alle Inhalte von früher in gewohnter Form haben.

    So leute seht es so, während manch einer von uns im Biergarten entspannt (Biergärten gibts ja jetzt auch in Norddeutschland; Biergärten waren ja eine sinnvolle bayerische Erfindung), so schwitzen sich hier einige self´ler ab um das Forum wieder in gang zu setzen.

    Wie sagte gestern in der U‐Bahn jemand zu mir (ich las eine Zeitung mit der Griechenland Schlagzeile) „Alles wird gut, bis jetzt wurde irgendwie alles gut“.

    In diesem Sinne.

    Alexander Meyer

  30. @Stefan E.: Diese Diskussion wird es definitiv geben. Ansonsten könnten wir auch direkt zumachen, wäre einfacher.

    SELFHTML hat, wenig überraschend, im Prinzip zwei Probleme zu lösen:
    1. Eine verlässliche Hardwareplattform.
    2. Leute, die sich um die Software kümmern.

    Zu Punkt 1: Wenn man sich die Historie des Projekts ansieht, war eins über die gesamten Jahre immer kennzeichnend: Selbstgekaufte Hardware. Der ganz uralte einzelne Server, der es seinerzeit notwendig machte, spezialisierte Forumssoftware zu schreiben, wurde irgendwann abgelöst von einer durch Spendengelder finanzierten Farm aus 3 Sun‐Kisten, zwischenzeitlich noch ergänzt um eine 4. Maschine mit großen Platten (Backup) und viel CPU für das Wiki.

    Problem dieser Strategie: Wenn was kaputt geht, dann ist SELFHTML für die Beschaffung von Ersatzteilen zuständig, sofern nicht noch irgendeine Herstellergarantie gilt. Ersatzteile sind nicht sofort verfügbar (vor allem nicht für veraltete Servermodelle), müssen irgendwohin geliefert und von irgendwem eingebaut werden. Und der Defekt war dann hoffentlich korrekt diagnostiziert gewesen.

    Diese Wartungsarbeiten wären natürlich viel besser bei einem Hardwaresponsor abgeladen, der sich mit seinen Maschinen auskennt und die notwendigen Ersatzteile schon im Lager hat.

    Zu Punkt 2: Da haben wir Altlasten zu ertragen, die sich nachteilig auswirken. Viele Komponenten des Projekts sind Eigengewächse, die entsprechend störrisch in der Wartung sind und einen hohen Einarbeitungsaufwand für Neueinsteiger bedeuten. Aber das Wiki beispielsweise ist das Mediawiki, zum Testen gibt’s eine zweite Instanz, die den Livebetrieb nicht stört, und im Prinzip könnte jeder, der sich mit Mediawiki auskennt oder sich entsprechende Ressourcen im Netz googlen kann, hier einsteigen und mithelfen.

    Auf der anderen Seite: Wer die Unaktualität der alten Doku und die mangelnden Inhalte im Wiki kritisiert, der kann auch jetzt schon dazu beitragen, indem er im Wiki mitarbeitet. Der Weg dorthin ist, abgesehen von der notwendigen Anmeldung, nicht mit weiteren Hindernissen versehen. Wenn sich alle, die aufgrund des unverfügbaren Forums nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen, im Wiki um die diversen dort existierenden Baustellen kümmern könnten, hätten wir demnächst nicht nur das Forum wieder online, sondern auch mehr Leute, die aktiv im Wiki arbeiten und es schon verbessert hätten. 🙂

  31. Hallo Felix,

    danke für Deine Nachricht, damit relativiert sich auch etwas meine Nachricht von heute Nacht. Du schreibst einige Dinge, die so hier niemand oder fast niemand bekannt sind/waren.

    Man muß natürlich schon sehen, dass offenbar die @selfhtml.org-Mailadressen tot sein, vermutlichd er Mailserver auch kaputt. Da wird es für die Leute sehr schwer, Hilfe anzubieten, weil genau an diese Mailadressen werden ganz viele Leute erfolglos Mails mit Hilfsangeboten geschickt haben! Und viele, die es hier in den Kommentaren getan haben, werden wohl ihre Mailadresse angegeben haben (in dem dafür vorgesehen Feld) und vermuten, dass sich dann jemand vom SELFHTML e.V. meldet. Bei mir z.Bsp. hat sich niemand gemeldet, auch nicht auf Mails an andere Mailadressen (d.h. nicht @selfhtml.org).

    Was mir sehr viel Hoffnung macht, dass CK an dem Problem arbeitet. Er ist DER Experte für das Problem (softwaremäßig definitiv, auch bei Hardware bestimmt sehr fit) und an der Stelle an ihn schonmal ein riesengroßes Dankeschön, dass er sich der Sache angenommen hat!

    ***

    Nach der Neueröffnung des Forums sollten unbedingt einige Punkte besprochen werden, wobei aus meiner Sicht unbedingt eine größere Transparenz des Vereins notwendig ist. Dann werden ganz sicher viele Leute mithelfen, dass eventuelle Probleme und Schwierigkeiten gemeinsam gelöst werden.

  32. News!

    Ich hatte Sven per Mail nach Hintergründen gefragt, da mir die Sache (vor allem mit den hier geäußerten Mutmaßungen) etwas seltsam vorkam. Aber nicht alle sind geborene „Pressesprecher“, sodass die im Forum vielleicht gelegentlich vorzufindende „programmiererische Knappheit in der Formulierung“ hier anders verstanden wurde, als Sven das sicher beabsichtigt hat.

    Folgendes möchte ich aus Svens Mail zitieren, damit man hier wieder Mut fassen kann:

    ——-quote—————————-

    Christian Kruse werkelt derzeit ausführend an den Servern und hat mir
    gestern gesagt, dass er sich so langsam der Fertigstellung des Umzugs
    nähert (vgl. den dargelegten Plan im Blog‐Posting). […]

    Das Forum wird sich — sofern Benjamin Wilfing uns die Festplatten im RZ
    umstecken kann — demnächst wieder öffnen.

    Danach können und werden wir dann diskutieren, was die Zukunft von
    SELFHTML angeht.

    ——-/quote—————————

    Es geht also voran. Und was die angebotene Hilfe der hier postenden angeht, so müsste sich jemand schon kräftig in die von Christian Kruse entwickelte Forensoftware einarbeiten, inklusive der „drumherum“ erstellten Modifikationen und Konfigurationen. Anscheinend hat sich niemand ernsthaft in der Sache bei Sven direkt gemeldet (hier erscheinen keinen Mailadressen), sodass CK momentan der einzige werkelnde ist — der seine spärliche Freizeit investiert und daher nur so schnell arbeiten kann, wie er eben Zeit dafür hat.

    Ich persönlich freue mich, dass es in Sachen SELFHTML Forum wieder bergauf geht und wir uns auf eine baldige Fortsetzung des Betriebs freuen können.

    Liebe Grüße,

    Felix Riesterer.

  33. Das Forum“ sind hunderte Nutzer, die auf forum.de.selfhtml.org Beiträge verfassen, Meinungen abgeben und damit diesen Teil von SELFHTML zum Leben erwecken. Oder anders formuliert, dass Forum sind nicht nur ein paar Bytes, die auf irgendeinem Server liegen und den man eben mal vier Wochen aus lassen kann, ohne dass es zu den Reaktionen kommt, die hier mittlerweile doch recht deutlich sind. Ganz viele User hier wollen helfen, damit ihr (!) Forum wieder läuft und ganz viele User verstehen es wohl mittlerweile überhaupt nicht mehr, was der Verein hier macht. Also wo bitte liegt genau das Problem, für den Server ein neues Netzteil zu besorgen oder eben ein ganz neuen Server. Vermutlich könnem auch die beiden anderen die heute doch deutlich geringere Last durch das Forum tragen. Bei der hier angebotenen Hilfe und sicher ganz vielen Mails, die erfolglos an @selfhtml.org geschickt wurden (die Mailadressen sind auch tot), hätte das alles schon lange passieren können.

    Ich finde es traurig, schade um das Projekt SELFHTML. Der Verein hat sicher die Aufgabe, sich um das Projekt zu kümmern und genau den Eindruck habe ich in den letzten Wochen hier kaum bis überhaupt nicht. Ganz viele User wollen das und bekommen stattdessen nur sehr allgemeine und sehr sparsame Infos zur Situation. Man kann da auch „phantasieren“, dass das Forum noch viel länger offline bleiben wird. Warum, dass wissen und verstehen die Nutzer leider nicht.

    Als ich damals dem Verein die Domain übertragen habe, war das für mich überhaupt keine Frage, im Gegenteil war ich stolz drauf, dass ich auch damit einen Teil zu SELFHTML beitragen und unterstützen konnte. Und es war mir auch egal, dass ich die Kosten dafür viele Jahre aus eigener Tasche bezahlt habe. Nicht schön, wenn ich mich heute frage, ob dass damals so richtig war. Richtig, die Domain ohne das Projekt ist wertlos, genauso wie ein Forum ohne Nutzer. Die sind aber nicht vor mehr als einem Monat ausgefallen, es war nur die Hardware. Zu beheben in paar Stunden oder Tagen.

    @SELFHTML e.V.

    Bitte informiert „das Forum“, was genau Stand der Dinge ist, ob und wann es forum.de.selfhtml.org wieder geben wird und nehmt bitte die mehr als genug angebotene Hilfe in Anspruch. Danke.

  34. Ich weiß ja nicht, was ihr euch in eurer Phantasie so ausdenkt, aber der genannte Plan der Wiederherstellung ist weiterhin in der Umsetzung, selbst der Zeitrahmen ist nach aktueller Informationslage noch gültig. Solange nichts Gegenteiliges berichtet wird, sollte man das also auch nicht annehmen.

  35. Ich bin der Meinung, dass die jetzigen Mitglieder des SELFHTML e. V. die Kontrolle über die Dokumentation und die Infrastruktur an Leute abgeben sollten, die auch die Zeit und die Motivation aufbringen können. Die alten Mitglieder können sich dann geordnet zurückziehen und dann den Dingen nachgehen, die ihnen wichtig sind.

  36. Die Kommunikation der Vereinsspitze, die auf einem Haufen Spendengelder der SELFHTML‐Fans sitzt, ist eine Unverschämtheit. Hat jemand einen Draht zu Heise? Vielleicht hilft Druck von der Seite.

  37. das mit dem Wiki ist zwar auch richtig und wichtig, aber für mich steht eine sinnvolle Kommunikationsplattform, also ein funktionierendes Forum, ohne willkürliche Ausfallzeiten, an erster Stelle. Man muss doch erstmal überhaupt eine Plattform haben, damit man sich — wie bisher — vernünftig Besprechen kann. Sei es zu Einzelthemen oder zum weiteren allgemeinen Prozedere. Da gäbe es ja mehrere Punkte dann, von denen einer das Wiki ist. Ein anderer, und der stünde noch auf meiner persönlichen Prioritätenliste davor, wäre, wie sich die Bereitschaft zur Mithilfe besser organisieren ließe. Da käme dann auch die Überlegung mit dazu, ob nicht eine größere Gruppe von Interessenten in den Verein vielleicht eintreten wollen und ob — wie mir leider auch wegen der schleppenden Kommunikation scheint — nicht einige Vereinsfunktionäre ihrer Aufgabenbereiche auf mehr Hilfswillige verteilen sollten.

  38. Ich nochmal 🙂

    Bisher hatte ich weder eine Email noch eine andersartige Rückmeldung auf mein Angebot vom 21.05.
    Stellt sich für mich die Frage ob es wirklich ein Personalproblem gibt oder ob es andere Gründe sind. Habe ich im Unternehmen ein Personalproblem und bekomme entsprechende Angebote, so würde ich mich umgehend damit beschäftigen.

    Sorry, aber ich habe keine Ahnung den Verein betreffend. Mir hat aber der Auftritt von SELFHTML immer sehr geholfen bei vielen Problemen und Fragen, und daher biete ich meine „Mannkraft“ an.

    Und ich bin nicht der Meinung man sollte das Projekt mit einem Splash‐Screen ad Acta legen. Sowohl das Wiki als auch das Forum gehört zum Internet wie Sahne auf die Erdbeertorte oder Zucker in den Kaffee (auch wenn ich Schwarz bevorzuge). Und wenn überhaupt archivieren, dann als wirkliches read‐only‐Archiv zum Nachlesen.

    Also Sven, oder wer auch immer verantwortlich zeigt, wollt ihr/sie/du nun Hilfe oder nicht???

    Gruß aus Franken

    Ortwin

  39. also im Freundeskreis unseres Gymnasiums rennen wir den Mitgliedern hinterher und würden für jedes potenzielle Mitglied auch einen kleinen roten Teppich auslegen. Es tut mir Leid, dass ich den Eindruck behalte, dass sich hier ein abgeschotteter Kreis gebildet hat, der sich mehr an eigenen Interessen als der Gemeinnützigkeit orientiert. Es wird einem wirklich schwer gemacht, mitzu_helfen_! Das muss in Zukunft anders werden, egal, auf welchem Server das Forum läuft. Und das Forum darf aus meiner Sicht auch nicht mehr vom Gutdünken einer handvoll Restadmins abhängen sondern muss im Wesentlichen in die Hände seiner Nutzer gelegt werden. Zumindest lese ich diese über hundert Beiträge so, dass es hochgerechnet hunderte von Usern gibt, die das Forum nach wie vor sehr schätzen und es auch in Zukunft ohne Einschränkungen nutzen möchten — und auch bereit wären, einen Beitrag dazu zu leisen, ehrenamtlich oder finanziell oder als Sponsoring.

    Robert aka jobo fka frankx

  40. Wir sind ein Unternehmen, dass mit allen Mitarbeitern mit Selfhtml aufgewachsen ist. Daher finden wir die aktuellen Umstände für uns und alle, die sich für HTML interessieren, als nicht akzeptabel.
    Wir bieten daher einen Rootserver incl. Administration incl. vollen Rechten über diesen Server, Experten in linux, apache, php, sql, java, c++, … sehr kostengünstig an.
    Wir würden Euch in allen Belangen unterstützen — ob auf eurem eigenen Server oder auf unserem Server.

    Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Unterstützung annehmen würdet und euch meldet.

    Bernd Wegner

  41. 1. Selfhtml ist einfach die Referenz im Bereich html
    2. Das Forum war wirklich super
    3. Ich vermisse das Archiv
    4. Sind meiner Meinung nach die „selfhtml„ler Perfektionisten. Daher glaube ich wird es bald wieder das Forum geben. Aber — das merkt man auch am Forum — es muß einfach immer „perfekt“ sein. Und daher kann ich mir gut vorstellen, das — und das finde ich auch gut — jetzt erst einmal genau diskutiert wird wie es weiter geht.

    Ich würde mir wünschen:

    1. Das Forum baldmöglichst wieder online
    2. Auch das komplette Archiv. Denn hier gibt es wirklich so viel zum nachlesen
    3. Das Archiv des Forums als Download
    4. Irgendwo eine genaue Diskussion, wer wie selfhtml helfen kann. Denn eines ist klar. Ich sage nun auch „Hey macht das Forum wieder online“. Aber das muß erst mal installiert werden etc. Und dafür braucht man knowhow. Die Selfhtml´ler machen hier freiwillig über Jahre hinweg einen super Job! Das muß man einmal anerkennen! Auch im Forum wurde jeder immer höflich empfangen. Und es war ein Forum, wo man ohne Registrierung Fragen stellen konnte. Und wer eine „dümmere“ Frage hatte hat sich einfach einen Fantasienamen genommen. So war sichergestellt das kein Chef oder Arbeitskollege nachforschen kann was man nicht weiß und was man weiß.

    Jetzt kommt so wie ich es hier lese langsam Bewegung in die Sache. Aber es ist im Leben immer so. Kostenlos würde auch keiner Arbeiten oder? Und daher sollten wir den vielen Selfhtml´lern wirklich Dankbar sein für die unglaubliche Arbeit, die man sich hier gemacht hat. Denn sind wir ehrlich, hier ist auch manch Webdesigner, der dank selfhtml sich viel Zeit oder ein Buch gespart hat. Und daher sollten wir alle uns überlegen, wer wirklich Ahnung hat und mithelfen kann.

    Ich glaube es gibt hier wirklich viele Spezialisten und ich kann mir gut vorstellen, das ihr bald eine Lösung habt:
    — Für den „neustart“ des Forums und
    — für das Forumsarchiv, das möglichst seit 1998 komplett im Netz bleiben sollte
    — und vielleicht die Möglichkeit eines Downloads des Forums.

    Jetzt zu diskutieren, ob selfhtml veraltet ist oder nicht ist falsch. Denn jeder kann hier mithelfen. Und selfhtml ist eben nicht veraltet, sondern es ist und bleibt die html Referenz im Internet.

  42. mit molily gibt es zB. einen wirklich sehr (!) kundigen Javascriptler — theoretisch und praktisch. Wenn ich diesbezüglich eine Frage hätte, würde ich sie im Forum platzieren und warten, bis er mal Zeit hat, reinzuschauen, was regelmäßig zu passieren scheint. Ich lese mir auch seine Antworten auf Fachfragen anderer durch, um mich weiter zu bilden. Es handelt sich bei dem Forum eindeutig um eine Bildungsstätte! Also „heiliges Gut“. Bildung _muss_ aus Gemeinnützigkeitsgründen gefördert werden. Und nicht wegen „Elektronikgeruch“ (Geruch!!! — _wahrscheinlich_(!!!) das Netzteil) in der Form unmöglich gemacht werden. molily ist ja nur ein Beispiel in Bezug auf Javascript. Vinzenz kennt sich u.a. ausgezeichnet mit shell‐ und batch‐Skripten aus. Einige versierte PHPler gibts auch. Und Svens Beiträge habe ich in der Regel allgemein sehr geschätzt. Felix Riesterer hat sich hier glaube ich auch viele Infos geholt aber auch eine Menge Wissen zurück gegeben. Und wenn ich jetzt das Archiv und die Zeit zur Verfügung hätte, könnte ich da wohl noch eine Menge zu schreiben, es trifft ja auch den Tenor der o.g. Beiträge …;

  43. und nochmal von wegen „Gemeinnützigkeit“ und „Zenith“: immer wieder, und das hat sich nie geändert, wird das Forum wegen seiner Schnelligkeit gelobt. Auf eine gut gestellte Fachfrage mit Vorrecherche brauch ich u.U. keine 10 Minuten auf eine Antwort zu warten. Und wenn mir einer hilft, der dazu in der Lage ist, und ich mich gut anstelle mit Eigeninitiative kann ich sogar bis zur Lösung auch kniffliger Probleme ein, zwei interessierte „Coaches“ an der Seite haben. Ein Forum ist ja eine Kommunikations‐ und Begegnungsstätte, die vom Dialog lebt! Oder Polylog …; bzw. in dieser Form hier im Weblog eher ein Chronolog 😉

  44. Also mir geht es beim Forum darum, dass ich dort Antworten auf Fragen bekomme. Und mittlerweile auch weiß, wessen Antworten was taugen. Und es scheint nicht mir allein so zu gehen. Die Fragen können breit gefächert sein und diese Möglichkeit finde ich im Netz sonst nirgends! Früher, das war Mitte der Achtziger, bin ich an der FU‐Berlin immer dann gerne in den Computerraum gegangen, wenn dort mindestens einer saß, der ein bisschen mehr konnte als ich. Es sind doch eigentlich immer die kleinen Sachen/Fragen, an denen man viel Zeit verliert, und wenn man mal eine _kurze_ Zwischenfrage beantwortet bekommt, hilft das schon oft enorm weiter. Weil man halt eine Kleinigkeit übersehen hat etc.pp.. Deshalb finde ich, kann ein Forum, mal allgemein gesprochen, in dem Sinne seinen Zenith nicht überschreiten, es sei denn, es wird dicht gemacht oder keiner frägt/antwortet mehr.

  45. @Christopher
    Zu viele Abendbierchen? Frau/Freundin verlassen? Auto kaputt? Sonstiger Frust?
    Oder hast du einfach deinen Spaß an HTLM bzw. deinen Job verloren?
    Oder denkst du dass du ja inzwischen alles kannst und andere können ja prinzipiell schauen wo sie bleiben?
    Ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll… so ein Blödsinn, sei mal ehrlich.
    Zum Verständnis, es geht hier nicht um die Doku an sich, sondern um das Forum in dem immer ein bisschen was los was. Wenns dich nicht mehr interessiert, geh doch einfach nicht mehr auf solche Seiten.