Weihnachtsbrief 2015

Schreib dieses Jahr aber einen weniger pessimistischen Weihnachtsbrief.“ So lautete der Auftrag der Mitgliederversammlung, außerhalb des Protokolls natürlich. Ich fand den des vergangenen Jahres eigentlich gar nicht pessimistisch, insofern brauche ich mir ja keine besondere Mühe zu geben, den Stil des Briefes zu verändern.

Viel Positives ist im zurückliegenden Jahr geschehen, das Blog liefert schon anhand der Artikel des Jahres 2015 einen groben Überblick. Am 24. März wurde nach mehr als zweijähriger Entwicklungszeit das SELF‐Forum auf die Softwarebasis des Classic Forums 4 gestellt. Christian Kruse gebührt großer Dank für die unermüdliche Arbeit an dieser Software; Performer für die Bereitstellung der Grafiken und viele Ideen, was die Gestaltung betrifft. Das ganze Jahr über wurden viele viele Verbesserungen an der Forums‐Software vorgenommen. Wer einiges dazu nachlesen möchte, kann das zum Beispiel im Forum oder auch bei Github tun. Eine Auflistung aller Unterschiede zu Version 3.2 würde Platz für mehrere dieser Beiträge benötigen, sodass ich darauf verzichten möchte, auch nur einen zu nennen. Einiges muss auch noch bis 2016 warten, weil es noch nicht ausdiskutiert ist, weil es nicht spannend zu programmieren wäre oder auch einfach nur, weil es nicht so wichtig ist. Ein großes Dankeschön an die Termitel GmbH aus Ettlingen, die die laufenden Kosten für den Betrieb des Servers übernimmt.

Die alte Dokumentation wurde im April abgeschaltet, die alte Domain de.selfhtml.org leitet ins Wiki weiter. Herzlichen Dank an dedlfix für seine Arbeit an der Technik und die „Ausbildung“ des Nachwuchses. Als die Zugriffszahlen auf das Wiki immer größer wurden — für den November zeigen die Serverlogs 11,5 Mio. Seitenaufrufe — zeigte sich, dass der von der manitu GmbH St. Wendel gesponsorte Server an seine Grenzen stößt. Ein Anruf genügte und uns wurde völlig unkompliziert ein zweiter Server zur Verfügung gestellt, sodass wir in der Lage sein werden, auch in Zeiten vieler Zugriffe eine störungsarme Erreichbarkeit des Wikis zu gewährleisten. Ich habe zwar kein Buch geführt, aber die Ausfallzeit des Wikis beschränkte sich auf wenige Stunden. Vielen vielen Dank an die manitu GmbH.

Dem ungebrochenen Fleiß eines Matthias Scharwies, der sich auch durch Rückschläge in Form verhunzter code‐Elemente nicht von seinem Kurs abbringen lies, ist es zu verdanken, dass das Wiki immer umfangreicher wird; es liegt in der Natur der Dinge, dass es niemals abgeschlossen sein wird. Einige Seiten sind auch jetzt schon überarbeitungswürdig. Hier suchen wir nach wie vor engagierte Autoren, die das Wiki weiter voranbringen und sei es auch nur durch die Verbesserung von Tippfehlern oder das schickere Formatieren von Beispielcodes. Felix Riesterer hat eine JS‐Umgebung geschaffen, die es erlaubt, die Beispiele ähnlich komfortabel wie auf JS‐Fiddle, codepen oder dabblet wirklich auszuprobieren.

Insofern lässt sich resümieren, dass 2015 wirklich ein gutes Jahr für SELFHTML war. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und wünsche allen Mitgliedern, Förderern, Freunden des Vereins sowie den Besuchern unseres Webangebots ein frohes Weihnachstsfest und ein beruflich wie privat erfolgreiches neues Jahr. Vielleicht trinkt ja der eine oder andere demnächst seinen Kaffee aus einer solchen Tasse.

SELFHTML Café

Demnächst im überarbeiteten Spreadshirt‐Shop und ohne Gewinnerzielungsabsicht.

Es gibt bestimmt noch den Einen oder Anderen, der sich im zurückliegenden Jahr um SELFHTML verdient gemacht hat und der es verdient hätte, hier erwähnt zu werden: Man möge mir verzeihen. Gleiches gilt für die Genannten, denen es vielleicht unangenehm ist, hier genannt zu werden.

Kommentare sind geschlossen.