Zusammenhänge schaffen ‒ SELFHTML wird 25

Mein Name ist Stefan Münz, ich bin 59 Jahre alt, lebe in der Nähe von Landau in der Pfalz und arbeite freiberuflich für eine österreichische Firma für Lernsoftware. Ich halte es für angebracht, den Artikel mit einer solchen Selbstvorstellung zu beginnen, da mich längst nicht mehr alle deutschsprachigen Internet-User so selbstverständlich kennen wie vor einem Vierteljahrhundert. Auch viele jüngere Web-Entwickler nicht mehr. Worüber ich keineswegs traurig bin, und noch weniger verwundert, denn die Welt des Web-Developments ist heute eine völlig andere als damals, auch wenn letztlich noch immer das meiste auf den damals entstandenen Auszeichnungs- und Programmiersprachen beruht. Nun sind wir hier zwar bei SELFHTML, wo mein Name immer noch so bekannt ist wie der von Greta Thunberg bei Klimakonferenzen — doch gerade jene Greta Thunberg beginnt ebenfalls fast jede ihrer Reden mit der einfachen Selbstvorstellung, auch dort, wo alle wissen, wer sie ist und woher sie kommt. Weiterlesen →

Ostereier selbst herstellen und mitnehmen

SVG hat als Grafikformat viele Vorteile gegenüber Rastergrafiken: Es ist verlustfrei skalierbar, hat viel geringere Dateigrößen und ist flexibel. SVG ist nämlich auch eine Auszeichnungssprache wie HTML, die grafische Objekte durch Grundformen mit ihren Eigenschaften beschreibt. Diese Grafiken können in entsprechenden Programmen gezeichnet, aber auch dynamisch, d. h. mit Skripten erzeugt werden. Dieser Beitrag zeigt, wie SVG-Grafiken mittels JavaScript erzeugt und gestaltet und dann für den weiteren Gebrauch gespeichert werden können. Weiterlesen →

SVG 2 (2020)

Denn das SVG-Format ist vermutlich die spannendste Entwicklung im Bereich Grafik, die derzeit überhaupt stattfindet, und es eignet sich wie kaum ein anderes für etliche statische und dynamische Grafiksorten im Web. Stefan Münz 27.10.2001

Seit über 20 Jahren wurde SVG als das nächste große Ding verkauft — bei der Umsetzung gab es aber immer wieder Probleme. Mit der Einführung von Edge Chromium gibt es nun volle Unterstützung von SVG in allen Browsern! SVG2, obwohl seit 2016 Candidate Recommendation, wurde bis zwar jetzt nicht offiziell verabschiedet. Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: SVG

Surfen mit dem neuen Edge Chromium

Heute morgen wurde auf vielen Windows-PCs eine neue Version von Edge installiert. Dies ist insofern bemerkenswert, da der neue Browser auf das Chromium Projekt von Google mit der Rendering Engine Blink und der V8-JavaScript-Implementierung zurückgreift. Damit verzichtet Microsoft auf die Entwicklung einer eigenen Rendering Engine. Im Unterschied zur ersten Version des Edge, die nur auf Windows 10 lief, soll der neue Browser auch auf älteren Betriebssytemen installiert werden können und so noch verbleibende Internet Explorer 9–11 ersetzen. Weiterlesen →