Der Robert erklärt 404 – Eine Rezension

Holländisches Roulette
Er blieb stehen, lehnte sich an einen Hydranten, zog sein Notebook aus dem Rucksack und balancierte es auf einem angewinkelten Bein.
»Ah, verdammt«, murmelte Robert entsetzt, »ich komm nicht mehr an die Überwachungskamera. Da bekomme ich nur einen 404. Und das, obwohl die HTTP-Authentication anstandslos klappt.«
»Du sprichst in Rätseln« – »Oh, entschuldige. – Ich erhalte eine Fehlermeldung, die besagt, dass die Kamera nicht online ist, obwohl das Programm formal korrekt auf die Anfrage reagiert. Und eine HTTP-Authentication ist sowas wie ein Login, nur dass die Fachleute da noch Unterschiede machen. Etwas anschaulicher habe ich es mal im Forum von SELFHTML erklärt. Und auch einmal, warum ich es nicht gut finde, im Falle eines 404-Fehlers ohne einen weiteren Hinweis auf die Startseite des Webangebots weitergeleitet zu werden.«
Robert musste schmunzeln: Einige seiner Beiträge hatten es sogar in die Zitatesammlung geschafft. Wann die wohl wieder direkt aus dem neuen Forum heraus erreichbar sein würde?

Weiterlesen →

Totgesagte leben länger – SELFHTML ist 20!

20 Jahre selfhtml

Ein Dreigestirn, bestehend aus einem Datenübertragungsprotokoll auf der OSI-Anwendungsschicht (HTTP), einer überschaubaren semantischen Auszeichnungssprache für vernetzte Inhalte (HTML), und einem Adressierungsschema für weltweit eindeutige Inhalte (URIs/URLs) – das war das geniale Paket, das Sir Tim Berners Lee einst für uns alle geschnürt hat, und bei dessen Auspacken wir Damaligen ungefähr so ahnungslos waren wie die Bewohner der Insel Lummerland, als sie die Sendung mit dem kleinen Jim Knopf öffneten.

Das World-Wide-Web-Motto “Everyone’s a publisher” war verheißungsvoll und irritierend. Wir waren überrascht, fasziniert, ahnten teilweise Unglaubliches, versuchten es zu verstehen und darüber zu reden. SELFHTML wurde im deutschsprachigen Raum schnell zum Weiterlesen →

Referenzen für den schnellen Überblick

In diversen Kommentaren, vor allem im Forum, war gelegentlich zu hören, dass sich unser Wiki nicht zum schnellen Nachschlagen eignen würde. Dieser Artikel soll helfen, sich besser zurechtzufinden und das Konzept hinter den Referenzen zu verstehen.

Lassen Sie mich ihnen heute beispielhaft die Referenz für HTML vorstellen: Referenz:HTML

Hier sind alle HTML-Elemente alphabetisch aufgelistet. Durch einen Klick gelangt man zu übersichtlichen Referenztabellen mit allen Informationen wie Bedeutung, Syntax, den erlaubten Kindelementen, Browserunterstützung und vieles mehr. Weiterlesen →

Umstellung auf die neue Forumsversion erfolgreich

Im Sommer des Jahres 2012 befand sich SELFHTML und vor allem der dahinterstehende Verein erst in einer Krise und danach im Umbruch. Daran, dass es damals weitergegangen ist, haben mehrere Personen großen Anteil. Zuallererst ist hier Christian Kruse zu nennen, war er es doch, der dem ausgefallenen Forumsserver wieder Leben einhauchte und die Version 3.4 des CForums zum Laufen brachte, nachdem das Forum über einen Zeitraum von beinahe 2 Monaten nicht erreichbar war. (Vergleiche etwa SELFHTML-Blog: SELFHTML im Umbruch) Weiterlesen →

Firma Termitel sponsort weiteren SELFHTML-Server für das neue Forum

3 Produkte: 1 Ziel! – Termitel GmbH

Das Projekt SELFHTML unterhält seit über 15 Jahren als Ergänzung zu seiner technischen Dokumentation auch ein Forum, in dem Interessierte Fachfragen zu Webtechniken stellen können. Es ist einer der Teile des Webangebots von SELFHTML, der am aktivsten genutzt wird. Die aktuell noch eingesetzte Forensoftware, das CForum aus der Feder von Christian Kruse, hat SELFHTML über die Jahre sehr gut gedient und tut dies auch aktuell noch, genügt aber in Details zunehmend weniger den gestiegenen Ansprüchen des Publikums. Weiterlesen →

Seite 4 von 35...23456...