SELFHTML 8.1.1 erreicht 100.000 Downloads

Aktuelle Downloadzahlen

Innerhalb von drei Monaten wurde SELFHTML 8.1.1 über 100.000 Mal heruntergeladen, das Transfervolumen hierfür belief sich auf rund 822 Gigabyte. Während der Traffic für das gesamte Online‐Angebot rund um SELFHTML, welcher sich laut Webalizer alleine 01/2006 auf insgesamt 250 Gigabyte summierte und sich damit auf etwa drei Terabyte jährlich beläuft, von Verio kostenlos zur Verfügung gestellt wird, basiert die reibungslose Distribution der Dokumentation selbst ausschließlich auf dem selbstlosen Engagement vieler privater und institutioneller SELFHTML‐Freunde. Als Anbieter von Download‐Mirrors gewährleisten sie eine hohe Verfügbarkeit selbst während der auf Aktualisierungen folgenden Lastspitzen. Kam es bei der Veröffentlichung von SELFHTML 8.0 noch zu einer tagelangen Überlastung des alten Servers und zu in Windeseile »verbrannten« Mirrors, so verlief der Start von 8.1.1 in beiderlei Hinsicht relativ problemlos.

Historische Downloadzahlen

SELFHTML 8.1 wurde in einem Zeitraum von acht Monaten 272.951 Mal via HTTP und FTP angefordert, der BitTorrent‐Tracker zählt bis dato 8.298 Downloads. Die Gesamtsumme beläuft sich damit auf 281.249 Transfers. Dies entspricht einem Datenvolumen von 2,38 Terabyte.

SELFHTML 8.0 wurde innerhalb von drei Jahren und fünf Monaten mindestens 1.428.305 Mal abgerufen. Die tatsächliche Zahl liegt vermutlich um einiges höher, da die Download‐Statistik über einen längeren Zeitraum hinweg unbemerkt den Dienst verweigerte. Via BitTorrent wurden insgesamt 2.003 Zugriffe registriert, womit in Summe 10,30 Terabyte zu Buche schlugen.

Hinsichtlich noch älterer Ausgaben liegen leider keine ausreichend nachvollziehbaren Zahlen vor, da bis einschließlich SELFHTML 7.0 kein Download‐Script eingesetzt wurde. Lediglich für Compuserve‐Foren konnte eine Anzahl von 1.732 Downloads der Version 7.0 bis Frühling 2002 eruiert werden. Im Hinblick auf die zu diesem Zeitpunkt massive Abwanderung in Richtung des World Wide Webs und basierend auf dem damals bereits hohen Bekanntheitsgrad der Dokumentation müsste eine konservative Schätzung wohl auf »nicht wenige Hunderttausend« Downloads und einige Terabyte an Transfervolumen – welches zu dieser Zeit erheblich teurer war – hinauslaufen.

Hochrechnung

Gesicherte Zahlen lassen sich bei Downloads im Allgemeinen und bei fehlender Datenbasis im Speziellen nicht errechnen. Auch Anbieter, die einen Mirror unter Außerachtlassung des Download‐Scripts betreiben und Pakete, die unter anderem SELFHTML enthalten stellen eine unbekannte Größe dar. Als Hochrechnung hinsichtlich aller bisher erfolgten Übertragungen dürften mindestens 25 Terabyte den bisher angefallenen Traffic in etwa repräsentieren. Für die Untermauerung dieser oder gänzlich anderer Zahlen möge die Blogosphäre sorgen. 😉

Danke für die Unterstützung!

Die Unterstützung durch die Download‐Mirror‐Betreiber ist seit vielen Jahren ein wichtiger Grundpfeiler des Erfolges der Dokumentation. Auch via BitTorrent und das eDonkey-Netzwerk wird sie von vielen Helfern angeboten.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Anbietern für die tolle Zusammenarbeit und das uneigennützige Engagement bedanken. Wir wissen es zu schätzen.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja, runtergeladen habe ich es auch schon das eine oder andere mal. Und immer wieder bin ich enttäuscht, dass es dann nicht self macht, was ich von ihm will.

  2. über 100.000 Mal heruntergeladen“

    mus gestehen, es min 50 geladen zu haben, so wie auch viele andere.

  3. Bitte — gern geschehen.
    Wer von Selfhtml profitiert kann sich ja ruhig mal mit ein wenig Traffic bedanken!