Redaktionstreffen Nr. 2/2008

SELFHTML ist bekanntlich eine recht umfangreiche Dokumentation, die Arbeit daran ist entsprechend aufwändig. Deswegen hat die Redaktion das zweite Treffen für dieses Jahr auf das Wochenende 01.08.2008 bis 03.08.2008 anberaumt. Was mich selbst anbelangt, war das eine unüberlegte Entscheidung, denn der 01.08. war in Bayern der letzte Schultag und der Zug, in den ich stieg, entsprechend voll. Nein, eigentlich voller als das, denn den reservierten Sitzplatz konnte ich leider nicht einnehmen, weil ich am falschen Ende des Wagens eingestigen war und leider keine Möglichkeit hatte, mich über die Menschenmassen, die im Gang standen hinwegzubewegen. Ich habe dann einfach einen Platz eingenommen, den jemand anderes vergebens reserviert hatte.

Trotz der Anreise unter erschwerten Bedingungen (über die ich deutlich mehr berichten könnte, aber das interessiert an dieser Stelle ja nicht), kam ich tatsächlich nur mit 7 Minuten Verspätung in Essen an, wo ich mich flugs in die S-Bahn nach Steele verfügte, wo sich unsere Unterkunft, das Gästehaus im Grend befindet. Ich war mal wieder die letzte, was auch nicht so viel ausmachte, denn ich platzte in die Diskussion, ob man jetzt vielleicht doch endlich Getränke kaufen gehen wolle oder nicht. So konnte ich meinen Rechner schon mal in Betrieb nehmen und Christian, Sven und jeden anderen verhaften, der mir helfen konnte, alles zusammenzuklauben, was mir beim Neuaufsetzen meines Rechners an Arbeitsmitteln flöten gegangen war.

Sven und Stonie bei der Arbeit

Redaktionstreffen sind sicher immer eine sehr gesellige Angelegenheit, aber es wird in der Tat auch gearbeitet, weswegen wir ein gutes Stück weitergekommen sind. So sind wir nahe daran, CHM-Dateien automatisch erzeugen zu können, auch bei anderen Werkzeugen, die uns die Redaktionsarbeit erleichtern (wie zum Beispiel einem Bot, der den Redaktionschat loggt), sind wir schön weitergekommen. An der Dokumentation selbst wachsen das JavaScript- und das HTML/CSS-Anfängertutorial stetig und zufriedenstellend, auch die CSS-Referenz wird mit jeder Minute aktueller.

Marc, Jens, Christian und seth

Außerdem haben wir einen neuen Mitstreiter gefunden, den Jens, der uns eigentlich nur kennenlernen wollte und trotzdem schon mal angefangen hat, das Tutorial zum Thema „Verwaltung von Websites“ zu schreiben. An dieser Stelle heiße ich dich dann auch offiziell und trotzdem herzlich im Kreise der Redaktion willkommen, Jens!

Benjamin und Jens

Das Gästehaus hat Maik aufgetan, der wie eine Mutter für uns gesorgt hat; ihm und seiner Freundin verdanken wir die Unterkunft und auch dass wir die Bettwäsche gefunden haben, das opulente Frühstück und auch den Internetanschluß, ohne den dieser Blogbeitrag nicht möglich wäre. Die soziale Komponente kam natürlich auch nicht zu kurz, Freitag abend waren wir beim Griechen, Samstag beim Italiener, heute ist Sonntag und wir werden demnächst nach Hause rollen.

Außenansicht Grend Kulturzentrum
Frühstücksrunde

Die Ergebnisse unserer Arbeit werden bald von der Öffentlichkeit begutachtet werden können und wir freuen uns schon auf Anregungen und Kritik – auf Lob hoffen wir natürlich auch! Und so verbringen wir jetzt die letzten Momente des Treffens mit der Zusammenfassung der Ergebnisse und dem Austausch von letzten guten Ratschlägen für die weitere Arbeit, die wieder in der Einsamkeit des heimischen Kämmerleins stattfinden wird.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag, ich finde es super, dass es bald eine neue Version von selfHTML geben wird, aber mich würde interessieren wie der bisherige Entwicklungsstand ist und wann (ungefähr) mit einer Veröffentlichung gerechnet werden kann.

    Ich meine irgendwann mal gelesen zu haben, dass es eventuell mal ein selfHTML Wiki geben wird. Ist dieses Projekt wieder eingestellt? Also wird Version 9 wieder als Seite wie diese hier veröffentlicht?

    Gespannt bin ich auf die ganzen neuen Themen, denn ich weis im Moment wirklich nicht ob mein Code den ich die ganze Zeit tippe in Ordnung, oder total veraltet ist. Also XHTML Version ?x? oder was ist mit HTML5, Mikroformaten, JavaScript oder DOM usw. usw. Es dürfen also wohl alle gespannt sein. =)

    Naja ich hoffe meine beiden Fragen werden beantwortet. ^^

    mfg.

  2. So, wenn hier schon über mich gesprochen wird, will ich mich dazu auch mal äußern… (hoffentlich muss ich das hinterher nicht bereuen 😉 )

    EIGENTLICH hatte ich NUR zuschauen wollen… Aber wie Stonie so schön geschrieben hat, haben die mich einfach einkassiert 😀

    Auf diesem Wege bedanke ich mich für die (für mich sehr arbeitsintensive) Aufnahme und hoffe auf produktive Zusammenarbeit!

    In diesem Sinne
    DER NEUE (besser bekannt als jens)