Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Vom 06.–08. Oktober 2017 fand das diesjährige Self‐Treffen in Berlin statt. Wie immer wurde unsere sogfältige Planung durch höhere Gewalt zunichte gemacht. Nach dem Bahnstreik 2014 konnten dieses Jahr die Selfer aus dem Westen wegen der Auswirkungen des Sturmtiefs „Xavier“ nicht kommen. Würde überhaupt jemand kommen?

Freitagabend ab 18:00 Uhr trafen wir uns in der Stadtklause in der Bernburger Str. zu einem zünftigen, echt Berliner Abendessen. Wider Erwarten füllte sich der Tisch dann doch mit hungrigen Selfern.

Das Self‐Teffen fiel mit dem Festival of Lights zusammen. Also ging’s auf in die Stadt. Die Sehenswürdigkeiten wurden durch zahllose Lichteffekte noch sehenswerter! Eine beeindruckende Kulisse!

Am nächsten Tag ging’s zur Mitgliederversammlung. Der Meistersaal wurde in den 1920ern als Konzertsaal gebaut und blieb im 2. Weltkrieg als einzges Haus in der Köthener Str. erhalten. Nach dem Krieg wurde er zum Tonstudio, so nahm in den 70ern David Bowie hier seine Alben auf.

Meistersäle, Nebenraum

Vielen Dank an Gunnar Bittersmann für diese beeindruckende und geschichtsträchtige Location! Leider konnten wir selbst den kleinen Saal auch nicht annähernd füllen. Mitgliederversammlungen sind notwendig, ein Protokoll muss auch geführt werden, danach ging es dann aber wieder hinein ins Vergnügen!

Wir freuen uns schon auf das Self‐Treffen 2018 in Dortmund!

Kommentare sind geschlossen.