3 Kommentare

Wegen Wartungsarbeiten geschlossen?

Wie kann ich meine Webseite umbauen und solange ein Baustellenschild aufstellen?

tl;dr Tu's nicht!

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Besucher kommen auf der Suche nach Inhalten und diese sollten immer zur Verfügung stehen. Neben den tatsächlichen Besuchern gibt es aber auch die Suchmaschinen, deren Crawler Webseiten nach Inhalten durchsuchen und indizieren. Webseiten, die nur ein Baustellen-Schild enthalten, fliegen so schnell aus den Suchergebnissen.

Besser wäre es, durch den entsprechenden HTTP-Status-Code kurzfristig auf eine Baustellen-Seite umzuleiten:

ErrorDocument 503 /baustelle.html
RewriteEngine on
RewriteRule . - [L,R=503]

503 Service Unavailable Der Server steht temporär nicht zur Verfügung, zum Beispiel wegen Überlastung oder Wartungsarbeiten. Ein Retry-After-Header-Feld in der Antwort kann den Client auf einen Zeitpunkt hinweisen, zu dem die Anfrage eventuell bearbeitet werden könnte.

Der beste Weg ist aber immer lokal in seiner Entwicklungsumgebung zu arbeiten und die vorhandenen Inhalte solange auf dem Server zu lassen, evtl. mit einer Hinweisbox.

Das eigentliche Hochladen der neuen Inhalte geht dann für den Nutzer unbemerkt in Minutenschnelle.

Weblinks

Matthias Scharwies


Und wie kennzeichne ich inhaltlich veraltete Seiten, die ich weiterhin präsentieren möchte? Bald mehr!

eingeordnet unter:

veröffentlicht von Matthias Scharwies

  1. Moin,

    gibt es diese Baustellen denn immer noch? Ich habe die gefühlt seit Anfang der 2000er nicht mehr gesehen.

    Viele Grüße
    Robert

    1. Servus!

      Moin,

      gibt es diese Baustellen denn immer noch? Ich habe die gefühlt seit Anfang der 2000er nicht mehr gesehen.

      Stimmt - es gab aber eine Frage im Forum und hier wurden die Antworten zusammengefasst. Herzliche Grüße

      Matthias Scharwies

      --
      Einfach mal was von der ToDo-Liste auf die Was-Solls-Liste setzen.“
    2. gibt es diese Baustellen denn immer noch? Ich habe die gefühlt seit Anfang der 2000er nicht mehr gesehen.

      Na klar doch. Das ist bei größeren Updates ein probates Instrument. Mit entsprechender Infrastruktur und Budget aber vermeidbar.

      Bei Zalando und Amazon sieht man das daher wohl eher nicht ;-)